ch.acetonemagazine.org
Neue Rezepte

Louisville-Frau hat angeblich ein Kleinkind in ihrem Auto gelassen, um Pizza zu trinken und zu essen

Louisville-Frau hat angeblich ein Kleinkind in ihrem Auto gelassen, um Pizza zu trinken und zu essen


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Sie hätte einfach mit Drive-in in ein Restaurant gehen sollen

Diese Frau in Louisville ließ ein 18 Monate altes Kind in einem Auto zurück, um Pizza und einen Drink zu holen.

Eine Frau in Louisville, Kentucky, soll angeblich ein Kind in ihrem Auto gelassen haben, während sie in einer Pizzeria getrunken und gegessen hat Wave3-Neuigkeiten. Sie hat eine Vorladung erhalten, um vor Gericht zu erscheinen.

Nicole Urso soll das 18 Monate alte Kind einer Freundin bei laufendem Auto und heruntergelassenem Fenster zurückgelassen haben, während sie aß und trank Sal’s Pizza & Sports Pub auf der Lyndon Lane im April. Die Polizei teilte Wave3 mit, dass das Kind in einem ungesicherten Autositz sitze.

Urso bat eine andere Kundin, das Fahrzeug „im Auge zu behalten“, während sie zur Toilette ging und angeblich eine Pizza und ein alkoholisches Getränk bestellte. Sie speiste auf der Terrasse des Restaurants, etwa 10 Meter vom Auto entfernt.

Die Polizei erhielt einen Hinweis von Sal’s Pizza, dass das Kind allein im Auto war, und stellte fest, dass die Frau bei ihrer Ankunft eine Zigarette rauchte und trank. Sie informierten den Kinderschutzdienst über den Vorfall.


21 Best Ideas Prom Hairstyle Pinterest .Senior Prom für viele Damen ist einer von&hellip

Ich bin seit über einem Jahrzehnt Krankenversicherungsmakler und lese jeden Tag mehr und mehr “Horror”-Geschichten, die im Internet gepostet werden, in denen es darum geht, dass Krankenkassen keine Ansprüche zahlen, sich weigern, bestimmte Krankheiten abzudecken und Ärzte keine Kostenerstattung erhalten medizinischer Dienst. Leider werden Versicherungsunternehmen von Gewinnen getrieben, nicht von Menschen (obwohl sie Menschen brauchen, um Gewinne zu erzielen). Wenn die Versicherungsgesellschaft einen rechtlichen Grund für die Nichtzahlung eines Anspruchs findet, werden sie ihn wahrscheinlich finden, und Sie als Verbraucher werden darunter leiden. Was die meisten Menschen jedoch nicht erkennen, ist, dass es nur sehr wenige “Lücken” in einer Versicherungspolice gibt, die der Versicherungsgesellschaft einen unfairen Vorteil gegenüber dem Verbraucher verschaffen. Tatsächlich unternehmen Versicherungsunternehmen große Anstrengungen, um die Grenzen ihres Versicherungsschutzes detailliert zu beschreiben, indem sie den Versicherungsnehmern 10 Tage (eine 10-tägige kostenlose Einsichtsfrist) geben, um ihre Police zu überprüfen. Leider stecken die meisten Leute ihre Versicherungskarte in ihre Brieftasche und legen ihre Police während ihres 10-tägigen kostenlosen Blicks in eine Schublade oder einen Aktenschrank, und es ist normalerweise nicht so, dass sie einen “Denial” Brief von der Versicherungsgesellschaft erhalten, dass sie nehmen Sie ihre Richtlinie heraus, um sie wirklich durchzulesen. Die Mehrheit der Menschen, die ihre eigene Krankenversicherung abschließen, verlassen sich stark auf den Versicherungsagenten, der die Police verkauft, um die Deckung und die Leistungen des Plans zu erklären. Glauben Sie nicht, dass es besser wäre, diese zusätzlichen 200 US-Dollar (2.400 US-Dollar pro Jahr) auf Ihr Bankkonto zu legen, nur für den Fall, dass Sie Ihre Selbstbeteiligung von 2.500 US-Dollar bezahlen oder ein Amoxicillin-Rezept im Wert von 12 US-Dollar kaufen müssen? Ist es nicht klüger, sein hart verdientes Geld zu behalten, anstatt höhere Prämien an eine Versicherungsgesellschaft zu zahlen?


Hund tötet angeblich Henne, als lästig empfunden

Die Mystery-Autorin Cynthia Riggs sagt, dass der Vorfall ein weiteres Vogelmassaker beendet.

Aktualisiert am 24. Juli

In einer einstimmigen Abstimmung am Mittwochabend bezeichneten die Wähler von West Tisbury einen lokalen Hund als lästig und ordneten in einer separaten 2:1-Abstimmung an, dass er nach einem Bericht eingezäunt wurde, in dem eine Haustierhenne namens "Buffy" geschlachtet wurde. Mystery-Autorin Cynthia Riggs kam telefonisch vor die Tafel und erzählte, wie ihr Studiomieter am Abend des 7. Juli den Hund entdeckte, der die Henne vor ihrer Tür tötete.

Nachdem sie einen Tumult gehört hatte, sagte Riggs, ihr Mieter sei zur Tür gegangen, um nachzusehen, woraufhin sie "einen sehr großen grau-weißen Hund mit Buffy, einer unserer Hennen, im Maul, in ihr Studio rennen sah und sie schüttelte."

Riggs sagte, der Mieter habe den Hund angeschrien und er sei weggelaufen. Die Polizei wurde dann gerufen und sie riefen den Tierkontrollbeamten Anthony Cordray an, der laut Riggs prompt eintraf. Die Henne sei tot, sagte Riggs. Cordray erkundete die Nachbarschaft und kehrte innerhalb von „10 Minuten“ mit Fotos eines Hundes zurück. Als die Mieterin sie ansah, sagte sie, sie sei „ziemlich sicher“, dass sie von dem Hund waren, der die Henne getötet hatte.

Lynn Christoffers, die Mieterin von Riggs, sagte dem Vorstand, dass die Rechnung, die Riggs ihnen gab, korrekt sei. (Cristoffers ist ein Mitwirkender für The Times.)

„Ich werde sagen, dass der ganze Vorfall sehr schnell passierte, weil der Tumult so laut war, dass ich zur Tür rannte – ich war nur mehr auf die Henne als auf den Hund konzentriert, aber es war definitiv diese Färbung und diese Größe. Und ich kann Ihnen nicht sagen, wie schädlich es ist, denn das sind Haustiere, wenn sie einfach so getötet werden.“

Christoffers fuhr fort, ein Jahr zuvor seien 13 der Vögel von Riggs von einem unbekannten Angreifer getötet worden. "Was einen denken lässt, dass es wieder passieren kann", sagte sie.

Matt Hayden, Besitzer des Hundes, sagte dem Vorstand, sein Hund habe „ein Alibi“ für den Vorfall im vergangenen Jahr.

„Also lasst das einfach aus allen Köpfen von euch Jungs“, sagte er. „Ich habe keine Bedenken, dass sie den 7. Juli gemacht haben könnte. Du kannst einem Hund nur so lange nachlaufen, bevor du ihn verlierst. Ich renne meinem Hund hinterher. Ich steige in mein Auto. Ich verjage die Hölle. Ich tue mein Bestes, um sie zurückzuhalten. Ein Hund ist ein Hund. Manchmal passiert etwas. Vor einem Jahr, ich weiß es nicht. Dieses hier, sie hätte es tun können. Ich sage nicht, dass sie es getan hat oder nicht, aber ich sage nicht, dass sie es nicht getan hätte. Ich würde es ihr nicht zumuten. Sie hat sich freigelassen, konnte sie nicht finden und das Huhn ist tot, also tut es mir leid wegen Buffy, aber mein Hund hat Buffy wahrscheinlich getötet, aber ich weiß nicht, was vor einem Jahr passiert ist, aber ich kannte den Tag , weil Bradley bei mir zu Hause war und nach meinem Hund suchte, und er war direkt in meinem Auto. Das ist alles, was ich zu sagen habe. Was immer du willst, dass ich mit dem Hund mache, ich töte ihn, ich schließe ihn ein – ich bin auf was auch immer gefasst. Ich versuche nur, mit allen in der Stadt auszukommen.“

Selectman Skipper Manter sagte, er wolle klarstellen, dass es bei der Anhörung nicht um Ereignisse von vor einem Jahr ging, sondern um die jüngste Veranstaltung im Juli. Selectman Cynthia Mitchell und der Tierschutzbeauftragte Anthony Cordray stimmten zu.

Cordray empfahl dem Vorstand, Haydens Hund als lästig anzusehen. Cordray sagte später der Times, der Hund sei ein Husky namens Nesta.

Basierend auf dem Augenzeugenbericht und der Aktualität der Ermittlungen des Tierschutzbeauftragten sagte Manter unter anderem, dass „das Überwiegen von Beweisen“ ihn zu der Annahme veranlasste, dass der Hund am 7. Juli getötet wurde.

„Ich würde Skipper vollkommen zustimmen“, sagte Cordray.

Auf die Frage von Mitchell, ob er glaube, der Hund sei der Täter, sagte Selectman Kent Healy: "Es sieht auf jeden Fall so aus, ja."

Vor der Abstimmung fragte Hayden, was die Definition eines lästigen Hundes sei.

Mitchell las die Satzung. „Ein Hund, der 1. durch übermäßiges Bellen oder eine andere Störung eine in der Nähe wohnende kranke Person belästigt oder 2. durch übermäßiges Bellen Schäden oder sonstige Störungen verursacht, die ein vernünftiger Mensch eine solche finden würde ein Verhalten, das den ruhigen und friedlichen Genuss stört, oder 3. ein Vieh, ein Haustier oder eine Person bedroht oder angegriffen hat, aber eine solche Bedrohung oder ein Angriff unter allen Umständen keine grob unverhältnismäßige Reaktion war.“

"Ich denke, die Hälfte der Hunde auf New Lane wird in diese Kategorie fallen", sagte Hayden.

Nach der Abstimmung des Vorstandes empfahl Cordray ein sechs Fuß hohes Zaungehege von nicht weniger als 400 Quadratmetern mit Doppeltoren, die „so installiert sind, dass der Hund nicht entkommen kann“, eine Hundehütte mit viel Platz für den Hund und die Verwendung einer Leine „zu jeder Zeit außerhalb des Geheges“.

„Wenn das durchgesetzt wird, werde ich meinen Hund dieses Wochenende einschläfern“, sagte Hayden. "Und Sie können vorbeikommen und zuschauen, wenn Sie wollen."

Hayden sagte weiter, er könne sich ein solches Gehege nicht leisten.

„Wenn der Hund eingeschläfert würde, würde das natürlich aufhören“, sagte Manter, „aber ich weiß einfach nicht, Matt, vielleicht gibt es Leute da draußen – Organisationen, die Ihnen möglicherweise finanziell mit einem Tor und einem Zaun helfen können.“

Manter sagte, er hoffe, Hayden würde die Sache nicht „ganz so düster“ betrachten.

Hayden sagte, er wolle Zäune, habe aber andere Haushaltsgeräte, die Vorrang haben.

„Es gibt Adoptionsagenturen auf der Insel, zu denen Sie [sie] bringen könnten“, sagte Cordray. Unter anderem, sagte Cordray, wäre eine Adoption weniger teuer als die Einschläferung des Hundes.

Manter sagte, er würde nicht empfehlen, was Cordray vorschlug.

Hayden sagte, er beabsichtige, seinen eigenen Hund „auf seine eigene Weise“ einzuschläfern, als Reaktion auf einen Vorschlag, nach Optionen zur Adoption auf der Insel zu suchen.

Mitchell sagte, sie erwarte, dass Cordray in Zukunft so unterstützend wie möglich sein wird.

Manter fragte Cordray dann, ob er sich an einen Vorfall „drüben in der Pond View Farm“ mit demselben Hund erinnere, einen Vorfall, den „ich hatte“, sagte Manter.

Cordray sagte, er erinnere sich an diesen Vorfall.

Hühner und Pferde jagen, sagte Manter. „Und was hat Ihnen Mr. Hayden damals gesagt, dass er mit seinem Hund vorhatte?“

„Das war vor einem Jahr“, sagte Cordray. "Ich glaube, er sagte, er würde es zurückhalten."

„Ich dachte, du hättest mir gesagt, er müsse einschläfern“, sagte Manter.

»Nun, das hätte er vielleicht gesagt«, sagte Cordray. "Es war vor einem Jahr."

„Ich habe ihn angerufen, weil sie sich wieder losgelassen hat und ich Angst hatte, dass [sie] hinter den Schafen her ist, bei denen [sie] zuvor gefangen wurde, und ich sagte, er muss [sie] vielleicht einschläfern, denn wenn sie einmal in diesen Modus kommt …“

Mitchell legte den Kibosh auf die Erinnerungen. „Können wir die Diskussion bitte bei der Sache halten?“ Sie fragte.

"Wie Sie wissen, habe ich seit meiner Zeit als Mitglied des Auswahlgremiums eine starke Haltung zu Hunden, die Nutztiere zerstört oder angegriffen oder beunruhigt haben", sagte Manter. „Ich denke, es ist unerlässlich, dass wir unsere Bauern in unserer Gemeinde unterstützen.“

Manter fuhr fort, dass West Tisbury früher aus riesigen Farmen bestand, aber jetzt sind viele klein und viele Leute haben Hinterhoffarmen.

„Die Leute sollten wissen, dass wir eine landwirtschaftliche Gemeinschaft sind, und sie stehen an erster Stelle“, fügte er hinzu. "Es ist furchtbar bedauerlich, dass Cynthia das durchgemacht hat."

Manter sagte, sobald ein Hund einmal Vieh vernichtet hat, „das sollte es sein. Und ich bin voll und ganz dafür, den Hund einschläfern zu lassen.“

Der Vorstand entschied sich, keine härteren Maßnahmen zu ergreifen, als von Cordray empfohlen. Der Vorstand stimmte mit 2:1 für die Genehmigung des Fechtbefehls, wobei Manter die abweichende Stimme war. Der Vorstand gab Hayden drei Wochen Zeit, um die Arbeiten abzuschließen.

Cordray berichtete, Riggs habe es abgelehnt, eine Entschädigung für die Henne von der Stadt zu akzeptieren.

Riggs sagte später der Times, sie glaube, dass Haydens Hund letzten Sommer hinter dem Abschlachten von 13 oder ihren Vögeln steckte.

„Keine Frage“, sagte sie. „Denn nach diesem Hundeangriff – es war ein regnerischer Tag – haben wir das Grundstück erkundet und einen großen Hundepfotenabdruck gefunden … in der Nähe [meiner] Solaranlage, der in Richtung New Lane führt. Diesmal ging es genau in die gleiche Richtung.“

Riggs fuhr fort, sie habe das Gefühl, ein zweites Massaker sei nur knapp abgewendet worden.

„Lynn hat das Gefühl, und ich habe auch das Gefühl, dass sie, wenn sie den Hund nicht abgefangen hätte, wieder alle Tiere getötet hätte, die in der Nähe waren.“

Sie sagte, sie hege keinen bösen Willen gegen den Hund. Sie beschuldigt den Besitzer.

Riggs sagte, ihre Hühner seien ebenso Haustiere wie Haydens Hund ein Haustier.

"Sie sind nicht nur Hühner, sie haben Namen", sagte sie. Sie sagte, die anderen Hühner seien durch den Angriff „traumatisiert“ worden, was durch einen steilen Rückgang der Eiablage belegt sei.

Riggs sagte ihrer Meinung nach, das Rätsel, was mit ihren Vögeln im letzten Jahr passiert ist, sei gelöst.

„Ich habe das Gefühl, dass es eine gewisse Abgeschlossenheit ist, weil wir überzeugt waren, dass wir wussten, wer der Hund war, und niemand sagte etwas“, sagte sie, „keiner der Nachbarn, niemand würde auch nur sagen, dass das der Hund war“ .“

Aktualisiert, um die Abstimmung des Vorstandes zum Fechten beim Hund zu korrigieren, den Namen des Hundes anzugeben und seine Rasse zu identifizieren.

VERWANDTE ARTIKELMEHR VON AUTOREN

SSA leitet einige Fähren von Oak Bluffs um

Sommer hier, einige versuchen hierher zu kommen

Steamship Authority storniert einige Fähren

80 KOMMENTARE

Viele Hundebesitzer sind unschuldig und ihre Hunde auch, aber es steht außer Frage, dass Hundebesitzer im Allgemeinen zu den Menschen mit dem höchsten Recht gehören, auf der Insel spazieren zu gehen, und dass Hunde im Allgemeinen für viele außer ihrem Besitzer ein Ärgernis sind. Wir sehen dies nie im Verhalten von Katzen! Ich überlasse Ihnen das folgende Zitat, das für jemanden, der einen Hund besitzt, nicht ungewöhnlich ist: „Ein Hund ist ein Hund. Manchmal passiert etwas.“ Klassisch. Ich sage es ungern, aber ich wäre nicht traurig, wenn die Welt von Hunden befreit wäre, sie kommen auch bei Eigentumsstreitigkeiten oder Nachbarstreitigkeiten zum Spiel. Klassisch. Ich sage es ungern, aber ich wäre nicht traurig, wenn die Welt von Hunden befreit wäre, sie kommen auch bei Eigentumsstreitigkeiten und Nachbarstreitigkeiten zum Einsatz. Wie sie sind, „der beste Freund des Menschen“, wenn sie so viele Probleme verursachten, ist ein Wunder. Denken wir weiter daran, aber sie sind im Vergleich zu Katzen, die Vögel und ähnliches töten können, dumm wie Ziegelsteine ​​​​, aber Sie werden sie nicht überall im Mittelpunkt so vieler Straftaten finden. Alles in allem sind einige Hundebesitzer ganz wunderbar und einige Hunde auch. Sie sind in der Minderheit.

Sie müssen einige absolut brillante und einfühlsame Bausteine ​​kennen, Islander.

Mein ursprünglicher Kommentar hat es nicht geschafft, also sage ich nur, dass jede Person, die es vorzieht, ein Haustier zu töten, anstatt es zur Adoption freizugeben, mich ekelt. Einige Hunde können nicht in der Nähe von Hühnern usw. sein, zeigen aber keine Aggression gegenüber Menschen. Und manche Besitzer würden lieber ein Leben beenden, als die Verantwortung für ihre eigenen Fehler und Persönlichkeiten zu übernehmen. Ich habe diesen Teil des Artikels dreimal gelesen, um sicherzugehen, dass ich ihn verstanden habe. Es scheint klar zu sein, dass er nicht einmal vorhat, diesen Hund zu einem Tierarzt zu bringen.

“Und Sie können vorbeikommen und zuschauen, wenn Sie möchten.”

Junge, er hat es ihnen wirklich gezeigt. Was für ein Mensch sagt das?

‘der Vögel und dergleichen töten kann, aber Sie werden sie nicht überall im Mittelpunkt so vieler Vergehen finden.’
Es sei denn, Sie sind ein Vogel.

Ganz zu schweigen von …Hühnern sind Vögel

Nicht wirklich Vögel auf kommerzieller Basis.
Nur eine Protein-Umrechnungseinheit.

Du bist etwas anderes Inselbewohner. Ich kann Ihnen viele heroische Geschichten über Militärhunde erzählen.
Ich kann nie herausfinden, woher du kommst oder woher du kommst, nicht dass es mich wirklich interessiert – gerade gesagt..

Ich kann Ihnen viele widerliche Geschichten über Hunde erzählen, die kleine Kinder zerfleischen.
Es ist eine Hundenatur, zu dominieren.

Du scheinst auf Partys Spaß zu machen, wer hasst Hunde?

Menschen, die keine Hunde mögen, scheinen eine absolute Freude zu sein, wissen Sie, die Art von Menschen, die mich dazu bringen, meine eigene Hausparty früh zu verlassen.

Ich habe eine Handvoll enger Freunde, die Hunde haben, manchmal missachten sie Pachtgesetze, manchmal nicht. Leinengesetze gibt es aus einem bestimmten Grund und tatsächlich habe ich kein Problem mit angeleinten Hunden usw. Toll, du liebst einen Hund, es ist ein freies Land, hab einen. Sie werden NIEMALS so schlau sein wie Katzen und obwohl es wahr ist, dass es heroische Militärhunde usw. gibt, werden diese Hunde als solche trainiert, wie Polizeihunde. Du willst nicht auf der anderen Seite dieser Hunde sein und das ist genau mein Punkt. Hunde scheinen fast immer kurz davor zu sein, wegen nichts verrückt zu werden, und wenn sie in der Nähe sind, werden sie Sie oft belästigen. Jemand sagte mir einmal: „Wenn du ruhig bist, werden sie dich nicht stören und kommen und springen auf dich zu“. Aber WTF, wenn das das m.o. eines Hundes ist. – Dass sie dich belästigen und noch mehr, wenn sie Angst spüren? Würden wir denken, dass es Spaß macht, mit solchen Leuten zusammen zu sein? Viele Hunde belästigen mich und sie sind beängstigend. Wenn Sie denken, dass das mein Problem ist, dann ist es das, weil viele von Ihnen sie nicht an die Leine nehmen und mich ausflippen lassen. Ich wurde mehrmals fast gebissen und sie waren im Allgemeinen fast immer ein Ärgernis. Wenn Sie dann regelmäßig Hundeprobleme in der Zeitung sehen, verstärkt dies nur die Ansicht, dass einige zwar liebenswert und süß sind, dass sie jedoch im Allgemeinen ein problematisches Tier für ein Haustier sind. Ja, ich mag einige Hunde. Ich kann sie tolerieren und sehen, dass sie süß sind. Aber wenn Sie Ihren Hund nicht anleinen und ich am Strand oder beim Wandern bin? Vergiss es! Vielleicht denkst du, ich bin ein Spaßverderber, aber lass mich dir sagen, Ding –, schick mir deine Adresse und ich komme gerne zu allen Stunden vorbei und belle und stürze auf dich zu und klettere auf dich, wann immer du bist um herum. Sehen Sie, wie es Ihnen gefällt! Ich bin sicher, ich klinge wie eine verrückte Person. Aber versuche es von der anderen Seite zu sehen. Und ich sammle gerne Adressen – wir konnten sehen, wie sehr du einen Hund liebst, der dir nicht gehört und deine Hühner tötet. Jeder Hund mit so viel Blut in seinen Adern sollte verdammt noch mal eingeschläfert werden. Ich komme und töte deine Hühner – schau, was mit mir passiert. Ich würde verhaftet.

Islander, ich habe keine Ahnung, warum Sie denken, dass Katzen schlauer sind als Hunde, aber selbst wenn das wahr wäre, Hunde haben so süße Seelen. Ja, einige können sehr einschüchternd sein und sollten angeleint und trainiert werden. Aber so viele sind sehr sanft und freundlich. Ich wurde einmal misshandelt – die Schuld eines missbräuchlichen Besitzers. Es hat meine Liebe zu Welpen nicht verändert.

Ich fühle mit Cynthia wegen ihres Verlustes von Buffy. Ich verstehe, dass Buffy ein Haustier war und dass dies nicht hätte passieren dürfen. Aber es ist verrückt zu sagen, dass ein Hund, der Vögel verfolgt, eingeschläfert werden sollte. Sie sollte unbedingt eingezäunt und von jemandem mit Liebe und Geduld trainiert werden, damit das aufhört. Aber NICHT getötet.

Isst du Hühnchen? Was für Blut hast du in deinen Adern?

Aquinnah, Katzen werden immer schlauer sein als Hunde – Hunde sind in allem von ihrem Besitzer abhängig, Katzen sind ihre eigenen Kongs und Königinnen. Wir können sie „besitzen“ oder als Haustiere halten, aber fragen Sie jeden Katzenbesitzer – die Katze ist der Besitzer des Menschen!

Wie gesagt, wenn ein Tiere General m.o. wird sein: „Ich werde dich belästigen und wenn du Angst zeigst, wird es noch schlimmer“, wenn sie dich nicht kennen – wer möchte mit einer solchen Person zusammen sein, geschweige denn mit einem Tier, das? beißt und kann töten. Viele von ihnen sind diejenigen, die keinen Spaß machen, nicht ich. Wenn eine fremde Person Sie so behandelt, wie es ein fremder Hund als Frau tut, möchten Sie, dass er verhaftet wird! Viele sind wunderbare Tiere. Aber insgesamt verursachen sie zu viele Probleme.

Über das Töten von Hühnern. Wenn ich aus irgendeinem Grund das Huhn eines Nachbarn tötete, würde ich verhaftet und mit einer Geldstrafe belegt. Ich hätte ein Polizeiprotokoll. Und dieser „Welpe“ soll adoptiert werden? Gib uns eine Pause. Ich werde nicht als weniger behandelt als von einem vierbeinigen Tier.

BSD2006 – Ich hasse Hunde nicht. In der Tat, obwohl es keine gibt, die ich LIEBE, gibt es einige, die ich mag, sie sind süß, aber man schaut ihnen in die Augen und anders als bei einer Katze, bei der man Intelligenz, Ruhe und Konzentration sieht, sind Hunde oft leer. sich ganz den Meistern mit wenig eigener Persönlichkeit verschrieben. Aber egal. Manche Leute liebe ich, liebe Hunde. Also liebe ich sie auch, wenn sie nett sind und nicht stören.

Und der Preis für die schlechteste Person in den Message Boards geht an …Islander…Wer Hunde hasst, ernsthaft.

Inselbewohner, potenziell gefährliche Hunde, die Menschen verfolgen, müssen mit größter Sorgfalt geführt, angeleint und eingezäunt werden. Sie machen mich extrem nervös, und ihre Besitzer sind oft nicht verantwortlich oder investieren in Ausbildung. Ich bin mit so vielen Hunden aufgewachsen und hatte Angst. Ich verstehe was du meinst. Definitiv nicht dafür, dass jemand, der mit einem Haustier nachlässig umgeht, diese schlechte Praxis fortsetzt. Sorry, wenn es so rüberkam.

Bei diesem Hund habe ich keinen Hinweis darauf gesehen, dass sie eine Bedrohung für Menschen darstellt oder dass versucht wurde, sie zu rehabilitieren. Einige haben Instinkte, die sie dazu bringen, Vögel zu jagen, sind aber ansonsten sanft oder trainierbar, wenn sich jemand anstrengt und einen beruhigenden Ansatz verfolgt. Ich weiß wirklich nicht, was der Fall ist, aber nicht einmal zu versuchen, ihr eine andere Umgebung und ein anderes Leben zu geben, weg von Hühnern, scheint mehr als grausam zu sein. Vor allem mit der schrecklichen Art, wie ihr Besitzer von ihr sprach. Als wäre sie eine Sache, die entsorgt werden muss. Sagt mir, dass niemand in sie investiert hat. Es gibt Rettungsaktionen, die sich mit genau dieser Art von Szenario befassen.

Katzen SIND äußerlich königlich. Hunde besitzen oft immer noch ihre Leute, sind aber so verdammt süß, dass man denkt, es war alles deine Idee, ihren Wünschen nachzukommen. Wer gewinnt also wirklich, die offensichtliche Diva oder das Herz aus Gold, das das Haus mit Wohlwollen und Humor regiert? . (Obwohl ich auch möchte, dass Kätzchen sicher und glücklich sind. Und die Ahnungslosen sind bezaubernd.)

Was das Töten der Hühner Ihrer Nachbarn angeht, meine ich, das wäre nicht schön oder gut, weil Sie das Strafgesetzbuch und die Eigentumsgrenzen verstehen. Obwohl ich mich für Cynthia Riggs schrecklich fühle und vollkommen verstehe, warum das traumatisierend war, versuchte ich nicht, ihre Gefühle herunterzuspielen oder zu sagen, dass es hätte passieren sollen, — der Hund weiß nicht, was sie tat, war unnachbar. Keine Bosheit im Voraus. Wir können nicht erwarten, dass sie die Welt aus einer menschlichen Perspektive betrachten.

Gefährliche Hunde, die Menschen jagen, müssen eingeschläfert werden.

Ich stecke in deiner ersten Zeile fest, Islander. "Ich habe eine Handvoll enger Freunde…".


Mord durch Unterlassung oder Verurteilung durch Absicht?

CORPUS CHRISTI - Am frühen Morgen des 3. Oktober 2006, nachdem ihre Nachbarin Hannah Overton einen sterbenden 4-jährigen Jungen in eine nahegelegene Notfallklinik gebracht hatte, bekam Kathi Haller Besuch von der Polizei.

Haller, 30, die die Begegnung notiert und später unter Eid ausgesagt hat, sagte, Detective Michael Hess sei bereits überzeugt, dass Overton ihren Pflegesohn Andrew Burd mit Salz vergiftet habe.

"Er beschuldigte Hannah vehement, Andrew getötet zu haben. Hess sagte: 'Er hat sie mit Kot beworfen. Sie ist schwanger, sie hat ihm das angetan und dann rief sie ihren Mann an, um ihr zu helfen, ihn loszuwerden'", erinnert sich Haller.

"Er sagte: 'Sie hat all diese Kinder herumlaufen lassen. Sie haben versucht, es richtig mit ihm zu machen, aber es war zu viel. Sie suchte nach einem Ausweg'", fügte Haller hinzu.

Andrew hatte auf dem Weg zur Klinik aufgehört zu atmen, und Bluttests in dieser Nacht zeigten, dass er an einer akuten Salzvergiftung starb. Haller, der ihn früher am Tag lebend gesehen hatte, fand die Bemerkungen des Offiziers beunruhigend und unlogisch.

"Ich war verblüfft. Ich kenne Hannah und ich wusste, dass das nicht passiert war. Sie hätte das niemals tun können. Sie hatte eine Rückenverletzung", sagte sie.

Aber Hess, dessen Frau damals Vorgesetzte beim Kinderschutz war, wischte ihre Proteste zurück. Nachdem er ihre Aussage aufgenommen hatte, ging er mit seinem Partner Detective Mike Ilse.

Haller sagte, sie habe schnell ihren langjährigen Freund und Nachbarn angerufen: "Ich sagte ihr: 'Hannah, sie sind hinter dir her. Er beschuldigt dich.'"

Hannah Overton denkt über ihre Familie und ihr Leben im Gefängnis nach, als sie in der Lane Murray Unit in Gatesville, einem Hochsicherheits-Frauengefängnis in Gatesville 2008, zu einer lebenslangen Haftstrafe ohne Bewährung verurteilt wird.

Beide Detektive wurden letzte Woche kontaktiert und verweigerten Hallers Konto.

"Das ist nicht die Wahrheit. Ich habe nichts dergleichen gesagt. Damals hatte ich keine Ahnung, was passiert ist", sagte Hess.

Kapitalmord durch Unterlassen

Weniger als ein Jahr später, am 12. September 2007, wartete Hannah Overton im Nueces County Courthouse auf die Verurteilung durch den Bezirksrichter Jose Longoria.

Ein dreiwöchiger Geschworenenprozess mit Live-Übertragung im Fernsehen war gerade mit ihrer Verurteilung wegen Kapitalmords zu Ende gegangen.

Im Prozess hatten Overtons Anwälte Andrews Tod als tragischen, selbst zugefügten Unfall gewertet, der wahrscheinlich mit einer Essstörung zusammenhängt, die ihn dazu veranlasste, sich zu verschlingen und seltsame Gegenstände zu konsumieren. Die Staatsanwälte hätten dies jedoch ignoriert und stattdessen Overton ins Visier genommen.

"Was Sie hören werden, ist, dass sie Hannah von Anfang an ins Visier genommen haben", sagte Verteidiger John Gilmore. "Und (sie) untersuchten diesen Fall mit der spezifischen Absicht, Hannah zu verurteilen, und haben jede andere Möglichkeit übersehen."

Die gegensätzliche Version des Staates entfaltete sich als alptraumhafte Geschichte eines unschuldigen Kindes, das Liebe gesucht hatte, aber stattdessen Missbrauch und Tod durch eine Adoptivmutter fand.

Der Staat beschuldigte Overton, Andrew getötet zu haben, indem er ihm Salz oder ein salziges kreolisches Gewürz fütterte und dann zu lange wartete, um ihn kritisch medizinisch behandeln zu lassen.

Ein Gerichtsmediziner bezeugte, dass Andrews Tod ein Mord war. Ein Arzt, der verzweifelt versucht hatte, das Kind wiederzubeleben, sagte aus, er habe zahlreiche Kratzer und blaue Flecken.

"Die Analogie, die jemand gemacht hat, war, dass dieses Kind einen Kampf mit einem Stachelschwein verloren hat", sagte Dr. Alexandre Rotta.

Er berechnete, dass der Salzgehalt in Andrews Blut darauf hindeutete, dass er das Äquivalent von sechs Teelöffeln Salz oder 23 Teelöffeln von Zatarains kreolischer Gewürzmischung konsumiert hatte.

Zeugen der Verteidigung sagten aus, Andrew habe keine Anzeichen einer erzwungenen Einnahme gezeigt. Sie führten die Blutergüsse und Kratzer auf Stürze, infizierte Mückenstiche und aggressive Bemühungen des medizinischen Personals zurück, ihn wiederzubeleben.

Im Zeugenstand sagte Overton, 31, sie liebte Andrew, tat nichts, um ihm zu schaden und hatte verzweifelt versucht, ihn zu retten. Die Geschworenen berieten fast 11 Stunden, bevor sie sie für schuldig befunden.

Bei einer Umfrage gaben die Geschworenen an, dass sie der Meinung waren, Overton habe nicht schnell genug gehandelt, um ihn zu retten. Wegen der eigenartigen Anklage der Jury wurde sie des Kapitalmords "durch Unterlassen" für schuldig befunden.

Später beschwerte sich ein Geschworener beim Richter und sagte, die Anklage sei verwirrend und der Gerechtigkeit sei nicht Genüge getan.

„Nach dem Wortlaut der Anklage schien es mir, als hätten wir keine andere Wahl, als sie des Kapitalmords für schuldig zu halten. Overton wusste, dass ihre Handlungen (oder ihr Fehlen) Andrew Burd töten würden", schrieb die Jurorin Margaret Warfield, eine Lehrerin von Corpus Christi, in einer eidesstattlichen Erklärung.

Overton wurde zu einer obligatorischen lebenslangen Haftstrafe ohne Bewährung verurteilt. Sie wird in einem Hochsicherheitsgefängnis in der Nähe von Gatesville festgehalten.

„Das Justizsystem hat mich im Stich gelassen, aber Gott wird mich frei machen. Ich glaube, dass Gott meine Unschuld beweisen wird“, sagte sie kürzlich in einem Gefängnisinterview.

Overton, der mit dem Wunsch aufwuchs, Missionar zu werden, hat ein Bibelstudium im Gefängnis begonnen. Ihre Briefe aus dem Gefängnis erscheinen regelmäßig auf "Free Hannah Overton", einer Website, die von Mitgliedern ihrer Kirche in Fronleichnam erstellt wurde.

Ihr Ehemann, der ebenfalls wegen Kapitalmords angeklagt wurde, plädierte später dafür, keine fahrlässige Tötung anzufechten, und erhielt fünf Jahre auf Bewährung.

Er kommt regelmäßig, um sie in Gatesville zu besuchen, eine 650-Meilen-Rundreise von Fronleichnam.

Besuche bei ihren fünf leiblichen Kindern im Alter von 1 bis 9 Jahren sind seltener, da sie durch dickes Glas mit ihrer Mutter sprechen müssen.

„Es ist sehr schwer. Fünf Kinder streiten sich am Telefon und weinen, weil sie Mama nicht küssen können“, sagte sie.

Laut Gerichtsverfahren wurde Andrew als Sohn eines alkohol- und drogenkonsumierenden Teenagers geboren. Schließlich brachten ihn die Staatsbeamten in eine Pflegefamilie.

Als er mit 4 zur Adoption freigegeben wurde, hatte Andrew seine Rede verzögert, war sozial unreif, hatte großen Appetit und aß unangemessene Dinge.

Die Overtons, die adoptieren wollten, trafen Andrew in der Sonntagsschule in der Calvary Chapel of the Coastlands, einer nicht konfessionellen evangelischen Kirche auf der Südseite von Corpus Christi.

„Wir haben nur gebetet und gewartet, um zu sehen, welches Kind Gott für uns hat“, erklärte Hannah Overton vor Gericht.

Andrew verband sich nach seiner Ankunft im Sommer 2006 schnell mit der Familie, aber es wurde auch offensichtlich, dass er unerwartete gesundheitliche Probleme hatte.

"CPS hatte uns mehrmals gesagt, dass er ein vollkommen gesundes Kind sei, und wir fanden später heraus, dass er eine ganze Weile nicht gesund war", sagte Overton.

Am bemerkenswertesten war Andrews Besessenheit vom Essen, die von Overton und anderen Zeugen des Prozesses beschrieben wurde.

"Wir mussten das Katzenfutter in die Garage stellen, weil er es fressen würde. Er würde Zahnpasta essen. Wir konnten keine Seife im Badezimmer aufbewahren, weil er daraus beißen würde. Er zerbrach einen Leuchtstab und versuchte es... trink es", erinnerte sich Overton.

Wenn er nicht beobachtet wurde, würde er im Kühlschrank und in der Speisekammer nach Essen suchen, sagte sie.

Kurz vor Andrews Tod beschlossen Overton und ihr Adoptionsberater, professionelle Hilfe wegen seiner Neigung zu unangemessenen Lebensmitteln zu suchen, einer als Pica bekannten Erkrankung.

Andrew bekam auch Anfälle, und Overton sagte, sein Verhalten habe sich im September verschlechtert, nachdem die ganze Familie in einem Autowrack war, bei dem sie verletzt wurde. Zu seinen Wutanfällen gehörten jetzt das Werfen und Verschmieren von Kot.

Am 2. Oktober 2006 sagte Overton, sie habe ihm einen chiliartigen Eintopf serviert, der mit Zatarain's gewürzt war, einem Gewürz, das er mochte. Als Andrew mehr zu essen verlangte, sagte sie, sie habe ihm etwas Wasser in seiner mit Zatarain besprenkelten Trinktasse gegeben.

Bald darauf wurde Andrew krank, erbrach sich und verlor schließlich das Bewusstsein.

"Ich denke, er hat etwas oder mehrere Dinge gegessen, als ich den Raum betrat und verließ. Ich denke, auch sein Salzgehalt war anfangs hoch, weil er sich in den letzten Tagen seltsam benommen hat", sagte sie.

Und das düstere Szenario, das die Staatsanwälte vor Gericht zeichnen, sei absurd, sagte sie.

"Niemand hätte dieses Kind zwingen können, etwas zu essen. Er war sehr stur und sehr stark. Und ich hatte gerade einen Unfall. Ich hatte immer noch starke Schmerzen", sagte sie.

Overtons Mann war nach Hause gekommen, um zu helfen. Als sich der Ernst der Lage herausstellte, fuhren sie Andrew in eine nahegelegene Notfallklinik. Als das Kind unterwegs aufhörte zu atmen, versuchte Overton, es wiederzubeleben.

Beim Prozess fragten die Staatsanwälte, warum die Overtons keinen Krankenwagen zu sich nach Hause riefen.

"Ich frage mich, ob ich 911 angerufen hätte, wenn die Dinge anders gelaufen wären. Ich glaube nicht, dass es für Andrew anders gelaufen wäre, aber für mich vielleicht", sagte Overton während des Gefängnisinterviews.

Emotionales Deprivationssyndrom

Dr. Michael Moritz, ein Experte für Salzvergiftung, kam letzten Herbst zu Fronleichnam in der Erwartung, über Andrews Tod auszusagen.

Die Verteidigung entschied sich, ihn wegen Terminproblemen nicht anzurufen und fühlte sich mit anderen Sachverständigen vertraut.

Seitdem hat er den Fall von Pittsburgh aus verfolgt und findet den Ausgang beunruhigend.

"Sie hatten eine außer Kontrolle geratene Anklage und eine beschissene Verteidigung. Es ist schrecklich, was hier passiert ist. Die Leute müssen es wissen", sagte er.

Moritz sagte, es sei offensichtlich, dass Andrew durch den Verzehr einer sehr großen Menge Salz gestorben sei – im Gegensatz zu einer Gehirnstörung oder einer zugrunde liegenden Erkrankung –, aber er glaubt nicht, dass es sich um eine erzwungene Einnahme handelte.

"Er hatte eine enorme, abrupte und schnelle Verschlechterung. Er wurde vor ihren Augen heftig krank und kurz darauf wurde er verhaftet. Als sie sein Natrium überprüften, war es eines der höchsten, das jemals in der Literatur verzeichnet wurde", sagte er.

"Die Frage ist, wie ist es passiert?" er hat gefragt.

Eine Salzvergiftung ist bei Kindern im Alter von Andrew selten, häufiger bei Säuglingen oder älteren Menschen. Noch seltener, sagte Mortiz, seien Fälle, in denen jemand ein Kind zwinge, Salz zu essen.

"Where's the smoking gun? There is no evidence of force. No salt on the body. No lacerations to his mouth. No salt crystals in his mouth or nose," he said.

Far more likely, Moritz believes, is that Andrew, who had an eating disorder and fit the profile of other salt-poisoning victims in medical studies, ate the salt himself.

"If you go to the literature, in every single case of alleged salt poisoning, they were kids just like him. Kids who were majorly screwed up, who bounded in and out of foster care, kids who were physically abused, kids with emotional deprivation syndrome," he said.

"He fit the description. When these kids get in a stressful situation, they eat glass, rocks, dirt, salt. This is a very rare but very specific condition. It's salt pica," he said.

In contrast, he said, it's very difficult to see the alternative scenario.

"Salt poisoning is a very severe psychopathology on the parent's part. And I met Hannah Overton. I spent time with her. She's a nice, sweet normal lady," he said.

"To me, accidental voluntary salt poisoning is far more plausible than that this nice lady, this religious do-gooder who took this kid in, suddenly turning into a psychopath and killing this kid."

Prayer is the answer

When police and child welfare workers rushed to Driscoll Children's Hospital on Oct. 2, 2006, the night Andrew arrived dying of salt poisoning, they were amazed to find members of Overton's church there, praying hand in hand for his recovery.

Since then, members and leaders of Calvary Chapel of the Coastlands have supported the Overton family at every turn, attending court hearings, raising bond money, paying legal fees, helping with child care and praying passionately for justice.

Church members created a Web site with photos, news articles, legal updates and Hannah's letters from prison. The page also includes a list of lies that members believe have been told about her.

Chief among them were claims made in an affidavit by a CPS worker that Overton had admitted forcing Andrew to drink two sippy cups of salty water as punishment, and then "picked him up and beat the (expletive) out of him."

Although the statement later was disavowed by police, the image was fixed in the public mind.

"I was depicted as a monster, as was my husband, and my church was depicted as a cult," Overton said.

The church's conspicuous, public support of the Overtons led to friction with police and child welfare workers, prompted public criticism and also caused a few members to drop out, according to Pastor Rod Carver.

"People were accusing us of harboring child murderers. I told the congregation, if we support Hannah we could lose our property, but we won't lose Christ," said Carver, a California native who keeps a guitar and surfboard in his office and sometimes preaches in flip-flops.

"The surreal thing about this whole thing is that we lost a little boy whom we all loved, and on top of that, we are fighting this great injustice, and we were never able to grieve," said Carver, who, with his wife, Noreen, also had considered adopting Andrew.

For almost two years, church members have prayed passionately for the Overtons.

"It's still a spiritual battle. We still absolutely believe she will be set free. God has given us promises all along. And ultimately the answer is prayer," he said.

A simple case

Now running unopposed for his fifth term as Nueces County district attorney, Carlos Valdez is best known for prosecuting Yolanda Saldivar, the Selena fan who shot and killed the South Texas pop diva in 1995.

"The only case I ever tried," Valdez remarked with wry sarcasm during a recent interview.

Several assistant DAs prosecuted Overton, but Valdez has no doubts that justice was served with her conviction and sentence of life without parole - harsher even than the punishment for Saldivar, who may be set free in 2025.

"I haven't had a reason to look into it," he said of the controversial case.

"It's a simple case. The child had a substance in his body," he said of Andrew.

"He was either killed or he accidentally committed suicide, and I don't think the child did that," he said.

Valdez said other indications of criminal wrongdoing, including bruises, support the state's theory of child abuse and homicide.

He brushed aside complaints raised by defense lawyers and Overton's supporters of overzealous prosecution and a failure to consider other possibilities for the salt poisoning.

"I've been doing this for 27 years. The defense lawyers try to get the media to put pressure on our office," he said.

In forceful remarks made on camera last year, Valdez accused Overton of intentionally killing Andrew, but since then his position appears to have softened.

"I don't think he was forced to eat it. I think she put it on something he liked to eat, with the knowledge it would harm him, and with the intent to punish him," he said.

'An extremely excessive example'

A former New York prosecutor, the author of books on legal ethics and now a professor at Pace Law School in Philadelphia, Bennett Gershman is a nationally recognized expert on prosecutorial misconduct.

It perhaps was inevitable that he'd be found by supporters of Hannah Overton, who believe local prosecutors used foul play to convict her.

Gershman quickly took an interest in the unusual legal and medical aspects of the case, reviewing various pleadings, including those filed by both sides with the 13th Appellate Court in Nueces County.

"There are really troubling questions about the evidence and whether it's legally sufficient, and about the judge's instructions to the jury," he concluded.

Most unusual to Gershman was the jury charge that led to her conviction of capital murder "by omission" for allegedly failing to seek proper medical attention.

"I don't know of a case that involves a conviction of murder for failure to provide medical care for a child. It seems to me to be an extremely excessive example of prosecutorial overcharging," he said.

To the disinterested onlooker, it's not at all clear how Andrew died of salt poisoning.

"I think the death is so unexplained. Was it a homicide? Was it accidental? Or was it a medical anomaly?' er hat gefragt.

Gershman said he also was troubled by the non-disclosure by prosecutors of the opinions of Dr. Edgar Cortes, a Corpus Christi doctor who treated Andrew and was listed as a prosecution witness but never testified.

Defense lawyers say Cortes could have cast doubt on allegations of an intent to harm or kill Andrew, and that should have been disclosed. Prosecutors, however, say Cortes had seemed convinced of Overton's culpability all along.

After the verdict and sentencing, an upset Cortes contacted defense attorneys.

The Cortes matter, the jury instructions and complaints of prosecutorial misconduct all are part of an appeal pending with the 13th Court, which likely will be reset oral arguments later this fall.

After reviewing the case, Gershman was left troubled.

"A conviction for capital murder can't rest on such a flimsy, almost incredibly thin reed, as this one rests on. It rests on sand," he said.

John MacCormack has been covering South Texas and the Mexican border for the past 35 years, first for the Dallas Times Herald and since 1992 for the Express-News.


Eric Ripert embraces spring with fresh, vegetable-focused dishes

Chef, author and television personality Eric Ripert is joining TODAY to share a few of his favorite fresh fruit and vegetable recipes from his new cookbook "Vegetable Simple: A Cookbook." He shows us how to make broiled Caesar salad gratin, a colorfully layered French vegetable casserole and sweet watermelon "pizza" with salty, briny toppings.

TODAY has affiliate relationships, so we may get a small share of the revenue from your purchases. Items are sold by the retailer, not by TODAY.

Byaldi is a very typical Provençal dish similar to a very fancy ratatouille. My grandmother made it on Sundays to bring with us when we visited our extended family in the countryside. We would have to drive for hours, but we didn't mind because the smell of the byaldi in the car was so good. It took everything we had not to steal a piece before we arrived at my aunt Monique's house. We wouldn't even reheat it we would just eat it warm from the casserole. It's even better the next day if you manage to have leftovers.

Inspired by my dear friend Laurent Manrique, this is a clever play on a Caesar salad. The obvious difference is that the romaine is served quartered and broiled for the gratin effect, but it keeps its crunchiness and freshness.

This summery treat is great for adults and kids alike! I love the combined flavors of the sweetness of the melon with the saltiness of the feta and brininess of the olives.

If you like those sensational seasonal recipes, you should also try these:

‘Illegal’ piranha found in Louisiana lake has officials worried there are more lurking

It’s likely the piranha was a pet that was released into the lake.

Sinéad Oɼonnor: My life is actually really boring

"I've got to the time in life where you just want to sit and be peaceful in your garden and knit."

AnzeigeLegen Sie auf Reisen eine Tasche auf Ihren Autospiegel

Geniale Autoreinigungs-Hacks Lokale Händler wünschen, Sie hätten es nicht gewusst

Lebanon receives French report regarding Beirut port blast

Lebanon on Monday received a preliminary report from France regarding last year’s massive port blast in Beirut that killed and wounded thousands, judicial officials said. The officials said the French report is useful for the ongoing investigation in Beirut over the August blast, which decimated the country's main port and caused severe damage to surrounding areas.

Der Vizegouverneur der GOP von Texas schlägt vor, dass die Republikaner nur selbst dafür verantwortlich sind, dass die Demokraten das Wahlgesetz getötet haben

Der Vizegouverneur der GOP von Texas schlägt vor, dass die Republikaner nur selbst dafür verantwortlich sind, dass die Demokraten das Wahlgesetz getötet haben


Romances

Since the first season, Monica has wanted to settle down. ⎰] Her desire for kids is so strong that she even considers a sperm donor. ⎱]

In Season 2, Monica becomes involved in a long-term relationship with Richard, a friend of her father. Richard, her eye doctor, is 21 years older than she is. ⎲] The relationship is ended by Monica because of a conflict of interest: Her desire to have children clashes with Richard's desire to avoid having any more, as he already has an adult son and a daughter. In "The One Where Monica And Richard Are Just Friends", Monica and Richard run into each other at a video rental store and decide to have a "friends with benefits" relationship, which doesn't last long. In "The One With The Proposal, Part 1" and "The One With The Proposal, Part 2", Richard confesses his undying love for Monica and reveals that he has changed his mind about having children with her. Although briefly conflicted, Monica decides to marry Chandler.

Monica and Chandler knew each other well before their relationship started as friends, as Monica knew Chandler through Ross since he was his roommate, and them along with the rest of the group would routinely hang out. Their actual relationship starts when Monica becomes depressed at the rehearsal dinner for Ross and Emily's wedding: her brother is getting married for the second time while she doesn't even have a boyfriend, her mother keeps making cracks suggesting she'll never get married and some drunk guy thought she was Ross' mother ("The One With Ross' Wedding, Part 2"). She decides that maybe a night of meaningless sex will make her feel better and goes looking for Joey. He isn't there, but Chandler is, and when Chandler attempts to console her, telling her he thought she was the most beautiful woman in the room that night, that she was the most beautiful woman in most rooms, Monica throws herself at him and they end up spending the night together. The next day, initially things are quite awkward between them. When they meet up at the wedding they say that sleeping together was a stupid thing to do, but that's not enough to keep them from agreeing to meet up again that night. Although they go on to and have the longest romantic relationship between two of the friends throughout the series, it's not clear at this point how much of their relationship is based on genuine feelings and how much is just about sex. However, in "The One With The Truth About London", Chandler refers to the first night he and Monica spent together as the most romantic night of his life, so it seems likely that Chandler, at least, already had romantic feelings for Monica by the time their first night together was over.

They try to keep their relationship secret from their other friends but they all eventually found out. Joey finds out when he realizes that the two took a trip together ("The One With The Kips"). Rachel overhears a telephone conversation between the two containing sexual innuendo ("The One With All The Resolutions"), although Monica denies this when she is confronted by Rachel ("The One With Chandler's Work Laugh"). Phoebe finds out about Monica and Chandler when she and Rachel go with Ross to check out Ugly Naked Guy's apartment and, looking through the window towards Monica's apartment, she sees the two of them having sex together. Ross finds out the same way in the last scene of the same episode. ("The One Where Everybody Finds Out")

When they all go to Vegas, they're on a winning streak at the craps table when Chandler tells Monica that, if she rolls another hard eight, they should take it as a sign and get married that night. One of the dice comes up with the four and the other rolls off the table. When they go looking for it, they see it could be either a four or a five, but they agree that it's a four and decide to get married. They go to a nearby wedding chapel and are waiting to get married when a very drunk and married Rachel and Ross emerge from the wedding chapel ("The One In Vegas, Part 2"). Seeing Rachel and Ross wedding disturbs both Monica and Chandler, and they start to think they're moving too fast. They each want to back out on the Vegas wedding, but neither of them wants to disappoint the other, so they decide they're going to leave it up to fate. However, even though they keep getting signs telling them they should get married, they decide they aren't ready yet, but they decide they want to live together instead ("The One After Vegas").

A year later, Chandler decides he's ready to propose to Monica and The takes her out to her favorite restaurant for a romantic evening. However, the evening does go as planned Richard shows up and is seated at the next table. When they get home, still not engaged, but first Phoebe and then Rachel ask to see Monica's hand, Chandler is upset believing his surprise has been ruined. Joey convinces him Going Doing, that all he needs to do is take a couple of days convincing her that he's nowhere near ready to get married, then it will still be a surprise when he actually does propose. His plan goes off a little too well, and things get even more out of hand when. Richard shows up and tells Monica he still loves her and wants to marry her. Monica is very upset about how unfair it is, saying that "fair" would have been if Richard had wanted to marry her back when she was still in love with him, or if Chandler wanted to marry her now. Meanwhile, Chandler frantically looks for Monica, worried that he'd gone too far in pretending he didn't want to get married and that he might have ruined everything. When he returns to their apartment that evening Joey had already explained everything to Monica, and she was there waiting for Chandler with hundreds of candles burning all over the room. Monica gets down on one knee and tries to propose, but she starts crying so much she can't finish it, so Chandler gets down on one knee as well and asks her to marry him. ("[The One With The Proposal, Part 2]]")

In Season 7, the two planned how their wedding was supposed to be but unfortunately, her parents already spent her money for buying the beach house. ("The One With Rachel's Book") Chandler has saved exactly the amount they need for Monica's dream wedding but Chandler doesn't want to spend all of his savings on one day. Because Monica wants the perfect wedding, Chandler is willing to spend all the money they have. But Monica decides that she wants a future and not spend their security on the wedding. Chandler's attempt to bond with his future Father-In-Law during a close sauna encounter backfires ("The One With Phoebe's Cookies"). Monica's mom decided to get their wedding announced in the newspaper but Chandler was not photogenic and after numerous failed attempts, the couple realizes that he can't take a good picture with Monica, and uses Joey to sit in for Chandler ("The One With The Engagement Picture"). Joey decided that he would officiate their wedding and gets his minister's certificate on the internet. Monica tells the story of how she and Chandler got together. Chandler finds out that Monica wanted to sleep with Joey when she knocked on the door in London, but Chandler was the only one there. Chandler is really upset and doesn't want Joey to do the wedding. Joey talks to him about how Chandler and Monica are meant for each other and nothing could take that away and Chandler is happy to let Joey do the wedding. ("The One With The Truth About London").

With four weeks left before the wedding, Chandler and Monica are faced with the issue of their wedding vows. With each person dealing with their own problems in writing the vows, they turn to memories of past events to help them. In the end, the only real problem is who will be saying the vows first. ("The One With The Vows").

Ross makes everybody burst into laughter by threatening Chandler physically if he ever hurts his little sister. Chandler and Monica have their rehearsal dinner and after seeing his sexy celebrity mother and drag-queen dad, Chandler suddenly freaks out thinking about becoming "Mr. and Mrs. Bing." He freaks out more when he hears the new answering machine message Monica recorded, so he writes a vague apology note and runs. Ross finds it and goes looking for Chandler while Phoebe and Rachel attempt to divert Monica, who is too wedding-high to notice soon anyway. Rachel and Phoebe find a positive pregnancy test in Chandler's bathroom wastebasket. ("The One With Monica And Chandler's Wedding, Part 1"). Ross and Phoebe find Chandler in his office. He explains that the reason he was hiding was because he was panicking about becoming "the Bings". Ross gets Chandler to face things one at a time and he feels better. Later smoking in the hall, Chandler overhears the girls about Monica's Is Not pregnancy test, and instead of freaking out he gets her a present and decides a baby isn't too scary. After the ceremony, Monica denies having taken a pregnancy test, Rachel seems to know more. ("The One With Monica And Chandler's Wedding, Part 2")

In the Season 8 finale, Monica decides that she and Chandler have a baby ("The One Where Rachel Has A Baby, Part 2"), but it later turns out they are infertile.

In one important episode, Chandler learned that he would have to spend Christmas without Monica and the Friends or else be fired from his job. He comes to feel empathy for the employees underneath him who are clearly depressed because they want to be spending Christmas with their families and tells them all to go home. After a female colleague named Wendy decides to stay behind to help him, Monica calls Chandler to wish him a Merry Christmas, and when he makes the mistake of mentioning that Wendy has stayed behind to help him, Chandler ends up inadvertently making it clear that he isn't attracted to Wendy, and assures Monica nothing will happen between them. When Wendy then hits on him, Chandler politely rejects her, saying he's a happily married man and nothing can happen between them because what he has with his wife is great. Wendy responds by asking him why he's spending Christmas with her instead of with his wife if what he has with his wife is so great. Realizing Wendy is right, Chandler decides he's had enough and quits his job before returning home to spend Christmas with Monica and the rest of the Friends, much to their delight. After a year of trying to conceive, Monica and Chandler are still unsuccessful. They go get fertility tests and find out that due to Chandler's low sperm count and Monica's inhospitable environment, that they will most likely not conceive children on their own. Saddened by this, Monica and Chandler resolve to find another way to have kids. ("The One With The Fertility Test"). With surrogacy rejected as Monica had always dreamed of carrying her own child, and donors ruled out because Monica didn't want to carry a baby that wasn't Chandler's, they decided to adopt.

In "The One With The Late Thanksgiving" Monica and Chandler receive a call from the adoption agency saying that they were chosen by a pregnant woman in Ohio, to parent her child, Erica. Although there was initially some confusion during the adoption process - Erica had confused Chandler and Monica's file with a couple who was a doctor and a reverend respectively - Chandler eventually convinced Monica to admit the truth, subsequently winning Erica over despite the lie by convincing her that they had only lied because Monica so desperately wanted a child.

In the series finale, Erica gives birth, but she didn't know that she is actually pregnant with twins, she had misinterpreted the reference to two heartbeats as referring to her heart and the baby's. Chandler and Monica subsequently name the boy Jack Geller-Bing (after Monica's father) and the girl Erica Geller-Bing, after her birth mother.

Dr. Richard Burke first appeared on Friends during the episode of "The One Where Ross and Rachel. You Know". Richard Burke was for a long period of time married to Barbara and together they had two children, Michelle and Timothy Burke. At some point, he also met and became good friends with Jack and Judy Geller. The reason for Richard and Barbara's divorce is never revealed. He is also the grandfather of his daughter's son, Henry. In Season 2, Monica becomes involved in a long-term relationship with him. He is her eye doctor, and is 21 years older than she is. [34] Richard and Monica are in love for a long time until The One with Barry and Mindy's wedding. When Monica asks about the future. Richard sees themselves in Paris, a happy couple without kids. Monica, however, is keen on having children of her own, but doesn't pursue the subject as she fears it would become uncomfortable. At Barry and Mindy's wedding, she and Richard tackle the subject again however, neither of them has shifted position from before. While dancing, Richard offers to have kids with Monica if he has to. This, unfortunately, is not good enough for Monica, as she wants to have a baby with someone who wants to, and not just has to, have children. Her desire to have children clashes with Richard's desire to avoid having any more, as he already has an adult son and a daughter. The two break up. In "The One Where Monica And Richard Are Just Friends", Monica and Richard run into each other at a video rental store and decide to have a "friends with benefits" relationship, which doesn't last long. In "The One With The Proposal, Part 1" and "The One With The Proposal, Part 2," Richard confesses his undying love for Monica and reveals that he has changed his mind about having children with her. Although briefly conflicted, Monica decides to marry Chandler.

Pete Becker is a millionaire who invented Moss 865 and manages a large computer corporation. Monica meets him at the Moondance Diner, where she is a waitress and he is a customer. Although she wants to stop seeing Peter because she's not physically attracted to him, they share a kiss that makes her change her mind. When he takes part in the Ultimate Fighting Champion tournament, a feat which he fails abysmally to achieve, Monica breaks up with him because she can't stand seeing him getting beaten up.

Monica is in a relationship with Young Ethan in the first season of Friends. Telling Monica that he is a college senior and Monica telling him she's 22 even though she is 26. Ethan later reveals to Monica he is a virgin. Then they have sex when Monica says that she is 26 and Ethan says he is actually a high-school senior. Monica then breaks up because loving someone so young is icky.


How Twitter reacted to TLC's 1000-Lb Sisters

In early December 2019, TLC announced it would be airing the six-episode docu-series 1000-Lb Sisters, and the network — which is known for premiering shows like The Little Couple, 90 Day Fiancé, und Welcome to Plathville – unveiled the first promo video for the show.

People who viewed the trailer were quick to share their reactions on Twitter, and responses were all over the map. While there were people who mocked the show, there were also those who were appalled by the sisters' dietary choices. Admitting she felt "grossed out" watching the preview, one Twitter user wrote that she was "not trying to judge these women, but when you're in that position WHY would you make Lasagna, Chicken and Dumplings, two Desserts and a Peanut Butter and Mayo sandwich for dinner?" Another tweet read, "This is just depressing. How in the world could. I mean it's just really sad."

However, after a sneak peek of the premiere of TLC's 1000-Lb sisters streamed online ahead of its air date, there were others who clearly felt like they'd found their next favorite reality show. "I was really trying not to get locked into another reality series in 2020 but this 1000-Lb Sisters from @TLC already has me hooked," wrote a fan. "The #1000lbsisters was actually. gut? I'm surprised i liked it!" wrote another.


Boulder Valley ‘Iron Chef’ winner: The sloppy joe

A healthier version of the stereotypical lunchroom staple sloppy joes will make a triumphant return to the Boulder Valley School District menu next year after a team of Monarch High catering students won a districtwide “Iron Chef” contest Wednesday.

Monarch’s team was among five groups of finalists pitted in the competition to create a healthy and affordable meal that can be replicated on a large scale for all the district’s students next year. The winning team members also received $500 for their catering class.

Sloppy joes have been on Boulder Valley menus in the past, but the winning recipe used by the Monarch team includes vegetables, organic ketchup and no high-fructose corn syrup.

The contest recipes had to meet the U.S. Department of Agriculture’s school-lunch nutrition guidelines, cost $1.25 per plate and be easy to recreate for thousands of students. The judges also graded on presentation, taste and how sanitary the team was in preparing the meal.

“I liked our pizza the best,” said Broomfield High senior Hildie Tillotson, 18, after tasting all the other entries. “I think it will be a close race between all of us.”

The contest entries included the sloppy joes with a side of apple-jicama slaw, a veggie pesto pizza, a mango chicken wrap with a granola and yogurt parfait, Aztec soup with chips and a spin on the cheesesteak.

“I would eat this every day,” said Boulder High senior Sean Durfee, 17, after pulling a tray of his team’s take on the cheesesteak — rolls stuffed with beef, cheese and veggies — from the oven.

The student teams cooked from about 9 to 11:30 a.m., and Boulder High senior Hannah Higgins said the rushed cooking and loudspeaker updates from each station made the competition similar to the real “Iron Chef” television show. Hannah said her team stayed calm for most of the competition but ended up with fewer servings than they were supposed to have.

“I dropped four of them,” she said.

Seven judges — district managers for the Boulder Valley School District’s nutrition services program — graded the meals after a public presentation and tasting.

Some groups presented a main course that included protein, grain and vegetable products, but they failed to plate their fruit and dairy accompaniments.

“If they thought that yogurt can replace milk, they didn’t check the USDA guidelines,” Ann Cooper, a school nutrition expert hired by Boulder Valley to be interim director of nutrition services, said during deliberations Wednesday.

A couple of groups wrote on their cost evaluation sheets that they would serve milk and fruit with their main courses but didn’t bring those items to the competition.

“They thought about it but didn’t do it,” Cooper said. “What happens if we think about it but don’t do it?”

Cooper said she’s not sure that any of the recipes are exactly replicable “in terms of making it for 10,000 kids.” But, she said, the winning recipe will inspire a new dish on next year’s menu.

In the end, Cooper praised all the students for getting involved and putting so much effort into the contest.


You're gonna want to read this, Baby Girl

Amidst all the murder, assault, kidnappings, and other darkness that fuels the Kriminelle Gedanken plot machine is a lighthearted palate-cleanser: the wordy flirtations between Derek Morgan (Shemar Moore) and Penelope Garcia (Kirsten Vangsness). Those two were always calling each other cute and affectionate names, particularly "baby girl," "hot stuff," "silly girl," "sweetness," "sugar," that kind of thing. It feels spontaneous and organic, because it is — those exchanges were based on a bit of improvisation on Moore's part while shooting a first-season episode. "I had a phone call with Kirsten — Penelope Garcia," Moore said. "But then I was in a goofy mood, so when they said 'action,' I was like, hey, baby girl, listen, I need you to work your magic. " To Moore's surprise, the riff made it into the final edit of the episode. Fans online so frequently commented how much they loved the "baby girl" bit that it became a regular part of the show, although Moore said he set a limit of no more than one or two "baby girls" per episode.


Schau das Video: Shock and Hemodynamics in the CCU with Dr. Brown